| DE | EN | F
Holzverarbeitung
Schubert & Salzer Ventile finden ihren Einsatz u.a. bei der Herstellung bzw. Verarbeitung von Holzschüttgütern wie auch bei der Herstellung von Echtholz-Furnieren.

Schüttgüter

Bei der Herstellung bzw. Verarbeitung von Schüttgütern wie Hackschnitzel, Sägespäne, Sägemehl für z.B. die Herstellung von Brennstoffpellets, Spanplatten oder MDF (mitteldichte Holzfaserplatten), ist die Konvektionstrocknung weit verbreitet. Hierbei überträgt ein heißes Gas (Luft, Inertgase, Rauchgase oder überhitzter Wasserdampf) die Energie an das zu trocknende Gut. Gleichzeitig nimmt es dabei als Trocknungsmittel die aus ihm entweichende Feuchtigkeit auf und führt sie aus dem Trockner fort. Die klassischen Konvektionstrockner, die bei der Herstellung bzw. Verarbeitung von z.B. Hackschnitzel, Sägespäne und Sägemehl eingesetzt werden, sind die sogenannten Trommeltrockner.

Für die Zufuhr des Trocknungsmediums (Luft, Wasserdampf o.ä.) in den Trommeltrockner sowie für das Abführen des entstehenden Abwassers, kommen die Schubert & Salzer Gleitschieber- sowie Kugelsektorventile zum Einsatz.

Für die Zufuhr von heißer Luft, Wasserdampf oder anderen Gasen, eignet sich das Gleitschieberventil aufgrund seiner besonderen Eigenschaften. Das Herz dieses Ventils sind zwei aufeinander gleitende und gegeneinander dichtende Schlitzscheiben. Eine senkrecht zur Strömungsrichtung im Gehäuse fixierte Dichtplatte besitzt eine bestimmte Anzahl von Querschlitzen gleicher Höhe. Eine drehfest ausgerichtete Scheibe mit der gleichen Schlitzanordnung wird senkrecht dazu verschoben und verändert so den Durchflussquerschnitt. Die anliegende Druckdifferenz drückt die bewegliche Scheibe auf die feststehende Scheibe. Das Gleitschieberventil dichtet also ohne jeglichen metallischen Sitz. Die Vorteile dieses Ventils liegen entsprechend u.a. in einer guten Dichtigkeit, deutlich geringerem Energieverbrauch durch einen kurzen Hub, sowie in einer optimalen Strömungsführung. Durch die kompakte Bauweise sind Gleitschieberventile zudem sehr wartungsfreundlich. Alle Eigenschaften dieser Ventilbaureihe finden hier im Überblick.

Bei der Herstellung bzw. Verarbeitung von Holzschüttgütern enthält das anfallende Abwasser für gewöhnlich Fasern und größere Rückstände, für dessen Regelung sich insbesondere Kugelsektorventile eignen. Kugelsektorventile können für nahezu alle Absperr- und Regelaufgaben eingesetzt werden, insbesondere bei verschmutzten, abrasiven und pastösen Medien.
Durch die speziell ausgeschnittenen Kugelsektoren sind sie selbstreinigend und mit pneumatischen und elektrischen Antrieben und Reglern sehr exakt ansteuerbar. Diese Eigenschaften  machen sie bei der Verarbeitung von Hackschnitzel, Sägespäne und Sägemehl für die Herstellung von z.B. Brennstoffpellets, Spanplatten oder MDF nahezu unverzichtbar.

Furniere

Bei der Herstellung von Echtholz-Furnieren ist ein wesentlicher Produktionsschritt die Bedampfung der Holzstämme in sog. Dampfgruben. Dabei kommt es insbesondere auf eine gleichmäßige Umspülung des Holzes mit dem Wasserdampf an. Auch in diesem Fall eignen sich die Gleitschieberventile aufgrund ihrer hervorragenden Regelgüte. Zu den Ventil-Eigenschaften.
Produktsuche Typ: