| DE | EN | F
Industriekauffrau Sabrina

Sabrina (1. Lehrjahr) – 2015         

Wie bist du auf Schubert & Salzer aufmerksam geworden?

In der 9. Klasse hatten wir die Möglichkeit von der Schule aus, mit einer Mitarbeiterin von der Agentur für Arbeit zusammenzuarbeiten. Sie hatte uns für den gewünschten Beruf offene Stellen für die Ausbildung zukommen lassen. Dort war dann auch Schubert und Salzer dabei und ich bin sofort auf die Firma aufmerksam geworden. Außerdem kannte mein Vater die Firma und hat sie mir daher empfohlen.

Wie war dein erster Arbeitstag?

Der erste Arbeitstag war total aufregend. Am Anfang ist man ja sehr nervös, da man nicht weiß was einen erwartet. Doch relativ schnell war die Angst verschwunden. Wir (alle neuen Azubis und Mitarbeiter) bekamen eine Präsentation und einen Rundgang durch die Firma. Danach wurde alles Organisatorische für die Ausbildung erledigt. Beim gemeinsamen Mittagessen in der Kantine konnte man schön plaudern und erste Kontakte schließen. Der Tag hat total Spaß gemacht, da man viele neue Eindrücke und Leute/Kollegen kennengelernt hat. Der erste Arbeitstag ist ein total spannendes Erlebnis.

Wie findest du die Stimmung unter den Kollegen/ Azubis?

Jede Abteilung ist wie eine kleine Familie. Jeder hilft dem anderen, man kann zu jedem kommen, wenn was sein sollte und der Spaß kommt auch nicht zu kurz.

Was sollte ein Bewerber deiner Meinung nach mitbringen?

Er/Sie sollte offen sein für Neues, zielstrebig und Spaß an dem Beruf und den dazugehörigen Tätigkeiten haben, vor allem aber sollte man teamfähig sein. Am Umgang mit Menschen sollte man allerdings auch Freude haben, da man oft mit Lieferanten, Kunden oder auch Praktikanten zu tun hat.

Was sind deine Ziele für die Zukunft?

Als Erstes möchte ich meine Ausbildung erfolgreich abschließen und hoffe, dass ich dann auch übernommen werde. Nach meiner Ausbildung spielt für mich die Weiterbildung als Industriefachwirtin eine sehr große Rolle. Das ziehe ich auf jedenfall in Betracht.